TRAGROLLENLAGER VOM SPEZIALISTEN

In der Stülpzieh-, Stanzteil-, Tiefzieh-, und Kunststofftechnik fertigt MARKES sowohl einfache als auch komplexe Lösungen für die Fördertechnik

Als kompetenter Partner beliefert das Unternehmen die Landmaschinen- und Straßenbaumaschinenhersteller, den allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau sowie die Bereiche Wehrtechnik, Schiffsgetriebe, Motorenbau und Windkraft.

Auf der Basis eines beeindruckenden, flexiblen und modernen Maschinenparks erfüllt SCHMAHL die Erwartungen, die an einen kompetenten Zulieferer gestellt werden – ob für Großteile bis 20 t oder Kleinserien. Ihr Ziel ist es, weiterhin in modernste Zahnradbearbeitungstechnik zu investieren, um Kunden auch in Zukunft Problemlösungen und Produkte auf höchstem technischem Niveau bieten zu können.

Tragrollenlager in unterschiedlichen Ausführungen

Die soliden Rollenböden aus eigener Herstellung sind begehrt. Das Unternehmen MARKES beliefert weite Bereiche der Rollenindustrie, berät mit jahrzehntelanger Erfahrung im Hinblick auf geeignete Werkstoffauswahl, Geometrie, Maß- und Toleranzauslegung und bietet Herstellbarkeitsstudien bis zur Entwicklung von prozess- und kostenoptimierten Produkten.

Ob Tragrollenlager, Lagerhalter, Laufröllchen oder Spezialkugellager die Produktvielfalt ist groß.

MODERNES FERTIGUNGSUMFELD

Präzise Umformtechnik

Ein großer vorbildlicher Maschinenpark produziert mit eigenen Werkzeugformen besonders solide stabile Lagerhalter u.a. für die Schüttgutindustrie, die gleichzeitig Halter für beispielsweise die verlässlich belastbaren LFD-Wälzlager sind.

Von großen Metallbandrollen wird das Rohmaterial automatisch direkt in die Tiefziehanlage eingeführt und dann in mehreren Schritten bis zum endgültigen Rollenboden ausgeformt. MARKES ist einer der wenigen Hersteller, der diese großen Mengen an Lagerhaltern mit einer enormen Geschwindigkeit und gleichzeitig dieser hohen Güte herstellen kann.

Rollenhersteller weltweit werden mit diesen stabilen Lösungen in großen Chargen beliefert.

Präzise Kunststofftechnik

Ebenso ist das Unternehmen auf den Bereich Kunststoff spezialisiert. Seit nunmehr über 50 Jahren werden auch komplexe Spritzgießteile inklusive der dazugehörigen Werkzeuge nach den Vorgaben der Kunden entwickelt und produziert.

Ein sehr modernes Fertigungsumfeld gewährleistet gleichbleibende Qualität und Fertigungsgüte bei allen Kunststoffteilen.

PRÄZISION FÜR ALLE ANFOREDRUNGEN

Qualität

MARKES fertigt Produkte auf höchstem technischen Niveau. Integrierte Produktionsabläufe von der Entwicklung über den Werkzeugbau bis zur Prototypen-, Serien- oder Individualfertigung werden durch das eigene MES (Manufactoring Executing System) gesteuert und überwacht. Zusammen mit einem hohen Maß an Automatisierung sind die Voraussetzungen geschaffen, damit Kunden mit den Produkten wettbewerbsfähig bleiben.

MARKES fertigt dabei nicht nur die Einzelkomponenten, vielmehr werden diese Baugruppen auch vor Ort montiert.

Intralogistik

Kaum eine Branche birgt so große Einspar- und Rationalisierungspotenziale wie die Intralogistik. Sowohl in der Öffentlichkeit als auch bei vielen Anwendern sind die Potenziale des innerbetrieblichen Materialflusses und der Logistik häufig nur unzulänglich bekannt.

Intralogistik ist der zukunftsweisende Begriff in der Fördertechnik. Denn diese Branche umfasst allein in Deutschland Tausende Unternehmen - vom Hebezeug- und Kranhersteller über Gabelstapler- und Lagertechnik-Produzenten sowie von Softwareentwicklern bis hin zu kompletten Systemanbietern.

Die modernen Intralogistik-Lösungen leisten in Schwerkraft- und angetriebenen Förderanlagen der Lagertechnik, von Flurförderanlagen, Stetigförderern, Kommissionier- und Verpackungsanlagen, Palettieranlagen verlässliche Dienste.

PRÜFSTÄNDE FÜR TRAGROLLEN- UND WÄLZLAGER

Prüfstände für Rollen

Vorsorge für die Praxis in der Anwendung: Mit dem speziell für MARKES angefertigten Prüfstand können verschiedene Belastungsfälle der Förderrolle nach den Anforderungen der Kunden simuliert werden. So wird von vornherein gewährleistet, dass die eingesetzten Lager den hohen Ansprüchen der Kunden genügen.

Wälzlager mit exzellenten technischen Werten

Gerade ein scheinbar so unbedeutendes Fertigungsteil wie ein Kugellager bestimmt oftmals die Leistungsfähigkeit einer gesamten Förderanlage. LFD ist mit eigenen Laboreinrichtungen und Prüfständen in der Lage, höchste Qualitätsanforderungen zu bedienen. Die Körperschalldiagnostik ist ein anerkanntes Analyseverfahren und wird zur Zustandsüberwachung rotierender Wälzlager eingesetzt.

Bei leichter axialer Vorspannung, einem feststehenden Außenring und einer Drehzahl von 1.800 U/min. werden bei LFD-Rillenkugellagern mithilfe hauseigener Prüfstände festgelegte Frequenzbänder zwischen 50 Hz - 10.000 Hz gemessen.

In der Analyse geben die im Tiefband zusammengefassten Frequenzen als „lange Wellen“ Aufschluss über die Formgenauigkeit und im Hochband als „kurze Wellen“ Aufschluss über die Oberflächenrauigkeit.

Die Geräuschentwicklung ist im Hinblick auf die Applikation in Antrieben und E-Motoren extrem reduziert worden. Elementar hierfür sind eine exzellente Oberflächengüte und die hohe Formgenauigkeit.

Schüttgutanlagen

Der Einsatz unter härtesten Bedingungen für den Erhalt der Prozesskette in Schüttgutanlagen muss gewährleistet sein. Qualität und Wirtschaftlichkeit stehen dabei immer im Fokus. Das Unternehmen bietet eine hohe Verfügbarkeit an Ersatzteilen.

Neben den soliden Lagerhaltern bietet MARKES auch Lagerabdichtungen für den Einsatz in Förderbandrollen, die in Laufrollenstationen, Untergurtrollenhaltern, Lenkstationen und Gurtführungssystemen eingesetzt werden.

All das gehört zum umfangreichen Portfolio.

Ein Beispiel aus der Praxis:

Ein Förderband mit einer Gesamtlänge von 3,4 km und einer Breite von 800 mm fördert bei einer Geschwindigkeit von 2,9 m/s. ca. 750 Tonnen in der Stunde. Sicherheit und Zuverlässigkeit sind die wichtigsten Parameter in einem solchen Ablauf.

Tiefziehtechnik und Stanzteile

Erfahrung als Basis für Produktlösungen

Wirtschaftliche Qualität und Präzision in der Tiefzieh-, Stülpzieh- und Stanzteiltechnik ist das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung und der verlässlichen industriellen Produktionsstraßen.

MARKES begleitet die Tragrollenindustrie von der Idee über die Entwicklung, den Prototypen- und Werkzeugbau bis zum fertigen Endprodukt in der Metallumformtechnik.

Von der Standardausführung bis zur Sonderanfertigung, vom einzelnen Werkstück bis zu ganzen Serien: Maßgeschneiderte Präzisionslösungen sind die Stärke des Unternehmens.

MASSENFERTIGUNG FÜR DIE INDUSTRIE

Eingepresste LFD-Rillenkugellager

In einem getrennten Arbeitsgang werden die passenden und abgedichteten LFD-Rillenkugellager verpresst. Der Einsatz von hochqualitativen Rillenkugellager ist für viele Anwendungen in der Logistik eine durchaus günstige und verlässliche Lösung. Lebensdauerprüfstände beweisen die gleichbleibende Qualität dieser wichtigen sicherheitsrelevanten Maschinenteile.

Abweichend zu sonst üblichen Lagerungen sind die Kugellager in der Tragrollentechnik verspannt verbaut. Durch die Verwendung gleicher Materialien in allen Rollenkomponenten werden zusätzliche Belastungen durch Wärmedehnung vermieden. Bei besonders starken Belastungen in der Schüttgutindustrie sollte ggf. geprüft werden, ob Pendelrollen-, bzw. Pendelkugellager die bessere Wahl sind, weil sie jede Durchbiegung der Rollen erfolgversprechender abfangen.

Wälzlager mit sehr guter Lieferperformance

In 20-Fuß-Containern werden die Wälzlager weltweit zu den Vertriebsstandorten von LFD oder direkt zu den Kunden verteilt. „Der Faktor Zeit ist sehr wichtig, wenn wir die Wälzlager just-in-time an die Montagebänder unserer Kunden liefern wollen“, erläutert Veit Loeffler – Geschäftsführer der LFD-Gruppe. „Dafür haben wir verlässliche Logistikpartner. Unsere Kunden arbeiten immer globaler und wir folgen den Kunden dorthin, wo unsere Produkte gebraucht werden.

Gegebenenfalls werden eine passende Vertriebsorganisation und ein Warenlager vor Ort aufgebaut“, beschreibt Veit Loeffler die Möglichkeiten für Kunden. „Mittlerweile liefern wir unsere Wälzlager in 68 Länder.

Ziel unserer Logistik ist es, kurze Wege für die Kunden zu schaffen.“ Der Wälzlagerspezialist ist inzwischen auf allen Kontinenten vertreten. Die LFD-Gruppe verfügt neben dem Zentrallager in Deutschland auch über weitere Lagerkapazitäten in Frankreich, Italien, in den USA, in Chile und Shanghai.

Weitere Vertretungen und Partner sorgen für kurze Reaktionszeiten, sodass Kunden die schnellstmögliche Lieferzeit geboten werden kann. Bei der Entwicklung und Herstellung aller Wälzlagertypen fokussiert sich das Dortmunder Unternehmen exakt auf die Applikation des jeweiligen Kunden.